Bildung & Wissen

Projektformen im Sektor "Bildung & Wissen" sind z.B.:

- Freie u. alternative Schulen und Kindergruppen sowie
- Demokratische Schulen
- Bildungskollektive
- Alternative Tagungshäuser
- Medienkollektive/ Zeitungs-Genos
- Alternative Verlage
- Druckerei-Kollektive
- kollektive Buchläden und
- alternative Archive
- Wissensbörsen
- Freies Wissen (Internet-Lexika und Wörterbücher etc.)

Idealtypisch unterscheiden sich solidarökonomische Bildungsprojekte in zwei zentralen Aspekten von „traditioneller“ Bildung:
Zum einen findet eine Auseinandersetzung mit Themen statt, welche in der „traditionellen“ Bildung nicht auftauchen, wie beispielsweise alternative Lebensformen.
Zum anderen werden die Inhalte nicht mittels Frontalunterricht, sondern unter Rückgriff auf unterschiedliche alternativpädagogische Konzepte vermittelt. Hierbei ist von besonderer Bedeutung, dass alle an dem Bildungsprozess Beteiligten auf gleicher Augenhöhe in einen Dialog treten und alle Beteiligten etwas lernen. Es geht nicht um bloße/ reine Wissensvermittlung, sondern darum gemeinschaftlich Diskussionen sowie Lernprozesse zu initiieren/ in Gang zu setzen.
Hierbei wird der Ausgang dieser Prozesse bewusst offen gehalten und somit dem zapatistischen Grundsatz des „preguntando caminamos“ (Fragend schreiten wir voran) gefolgt.

 

Einige Formen solidarökonomischer Bildung sind:

 

- Demokratische Schulen:

Liste Demokratischer Schulen (international)

Bundesverband der Freien Alternativschulen e.V.

 

Bildungskollektive:
Menschen schließen sich in einem Kollektiv zusammen, um
gemeinsam Bildungsveranstaltungen anzubieten und in diesen die entsprechenden Inhalte in dialogischer Form zu vermitteln.


Biko e.V.: Das Bildungskollektiv in Erfurt

Autonome Schule Zürich: Bildung für Alle! Basisdemokratisches, selbstorganisiertes & partizipatives Bildundungsprojekt.